Musikverein Cäcilia Schillingen zieht auf traditionellem Jahreskonzert das Publikum in seinen Bann

Der Musikverein (MV) Cäcilia Schillingen und sein neuer Dirigent Timo Mattes hatten zum Jahreskonzert eingeladen. Ein anspruchsvolles Programm unter neuer Leitung sorgte für Begeisterung.

Etwa 200 Musikfreunde aus der Region hatten den Weg in die Mehrzweckhalle in Schillingen gefunden. Der örtliche Musikverein hat bei seinem Jahreskonzert ein "heldenhaftes" Programm zu Gehör gebracht, hat er doch die Besucher unterhaltsam durch die Welt der "Helden und Sagen" geführt. Denn so lautete das Motto des diesjährigen Konzerts der Schillinger Musiker.

Humorvolle Moderation

Patrick Jungels führte mit seiner durchdachten und humorvollen Moderation, wie gewohnt, gekonnt durch das Programm. Die 40 Musiker mussten sich in dem Stück "Irish Castle" (Markus Götz) so manchem Angreifer stellen, sich in "Indiana Jones" (John Williams) gegen Riesenameisen wehren und "In 80 Tagen um die Welt" (Otto M. Schwarz) reisen. In der zweiten Hälfte legten sich die Musiker in "The Witch and the Saint" (Steven Reineke) mit Hexen an, kämpften in "Who's that masked man?" (Jay Bocook) an der Seite von maskierten Superhelden für Recht und Ordnung und kämpften zum Abschluss in dem Stück "How to train your dragon" (Sean O'Loughlin) erfolgreich gegen Drachen.

"Die abwechslungsreiche und vielfältige Auswahl der Musik fand ich sehr gelungen und es hat bei jedem Stück Spaß gemacht zuzuhören", schwärmte Hanna Gantenbein (26).

Die Zuschauer konnten die musikalischen Beiträge während der Aufführungen auch visuell verfolgen. Auf einer Leinwand wurden passende Bilder zu den Stücken präsentiert, die optimal auf die Musik abgestimmt waren.
Aber nicht nur das Publikum hat einige positive Überraschungen erlebt, sondern auch ein musikalischer Held aus den eigenen Reihen des Vereins. Der Posaunist Werner Gubernator spielt bereits seit 60 Jahren aktiv im Musikverein Schillingen. Für seine langjährige Vorstandsarbeit, sein musikalisches Engagement und die aktive Mitgliedschaft wurde der 75-jährige Musiker von dem Vorsitzenden des Kreismusikverbands Trier-Saarburg, Erwin Berens, mit der goldenen Ehrennadel der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände ausgezeichnet.

Auch der, laut Moderator Patrick Jungels, "neue Held am Taktstock", Timo Mattes, zeigte sich begeistert. Denn der Dirigent war mit seinem ersten Jahreskonzert zusammen mit dem Musikverein "Cäcilia" in jeder Hinsicht zufrieden: "Wir haben ein sehr gelungenes, erstes gemeinsames Konzert gespielt und ich freue mich bereits jetzt auf die weitere musikalische Zusammenarbeit und das nächste Jahreskonzert mit dem Schillinger Musikverein", so Timo Mattes.